PROGRAMM

ANMELDUNG

INFORMATIONEN

SPONSOREN

HOME

 

GRUSSWORT

DATENSCHUTZ

IMPRESSUM

© 2021

Liebe Kolleginnen und Kollegen,

 

wir laden Sie herzlich zur zweiten Online-Ausgabe des Senologischen Abends ein.

 

Nach über 800 Anmeldungen im März dieses Jahres war die baldige Fortsetzung allen Mitwirkenden ein wichtiges Anliegen. Unsere Beiträge richten sich erneut an alle werdenden und bereits erfahrenen Kolleginnen und Kollegen in Deutschland, Österreich und der Schweiz, die Patientinnen mit Brustkrebs betreuen und täglich versorgen.

 

Sie erwarten klassische und kontroverse Kasuistiken, an denen auch die neuesten Daten vom ASCO® und ESMO erklärt werden, die wir im klinischen Alltag für unsere Therapieempfehlungen benötigen.

 

Bereits im Vorfeld der Veranstaltung können Sie uns via Chat-Fenster im Portal Fragen rund um das Mammakarzinom zukommen lassen, damit wir diese gerne für Sie berücksichtigen, diskutieren und beantworten.

 

Wir freuen uns sehr auf einen gemeinsamen (senologischen) Abend und auf fallbasierte und spannende Diskussionen.

 

Ihr

 

Prof. Dr. med. Achim Wöckel, Würzburg

Senologischer Abend, Teil I

Prof. Dr. Achim Wöckel: Grußwort zum Senologischen Abend, Teil I

Haben Sie Teil I verpasst?  Oder möchten Sie die Vorträge noch einmal sehen? Kein Problem!

Teil I steht als Video on demand zur Verfügung.

 

Wenn Sie sich für Teil II anmelden, haben Sie nach der Freischaltung Zugang zum Streaming-Portal. Dort finden Sie im Menü links unser

On-demand-Angebot.

 

Hier können Sie das Programm vom 25. März herunterladen.

 

 

 

 

 

Durch den Abend führen klassische und kontroverse Kasuistiken, an denen die Daten erklärt werden, die wir im klinischen Alltag für unsere Therapieempfehlungen benötigen.

 

Bereits im Vorfeld und auch während der Veranstaltung können Sie uns Fragen rund um das Mammakarzinom zukommen lassen, damit wir diese gerne für Sie berücksichtigen, diskutieren und beantworten.

 

Wir freuen uns sehr auf einen gemeinsamen (senologischen) Abend und auf fallbasierte und spannende Diskussionen.

 

Ihr

 

Prof. Dr. med. Achim Wöckel, Würzburg

 

Senologischer_Abend.pdf